Malerei mit Phantasie, Magie und Symbolismus

Meine Malerei

Ein Mann (Wächter des Waldes) hält schützend einen Keim eines Baumes in der Hand. Der Mann ist mit Baumwurzeln bewachsen. Auf seinem Kopf wachsen lebendige menschenähnlichen Wurzeln.
La promesa (Das Versprechen), Öl auf Malkarton, 30 cm x 40 cm

Meine phantastische-realistische Malerei beruht auf surrealistische, symbolistische Einflüsse sowie Anklänge des magischen Realismus.

 

Der mexikanische Surrealismus hat für mich eine besondere Bedeutung. In Europa wird der die surrealistische Malerei, also auch meine Malerei, fast ausschließlich mit Frida Kahlo verbunden: eine große und inzwischen legendäre Künstlerin. Gleichwohl haben mich andere Künstlerinnen und Künstler weit mehr beeindruckt, wie z.B. Remedios Varo oder Jorge Quiróz, der der Lehrer meines Vaters, José Luis Ruissó, war.

 

Ich male vorwiegend in Öl. Aquarellfarben, Gouache und Acrylfarben verwende ich gerne für Vorstudien und Bilder, die schnell fertiggestellt werden müssen.

 

Bei all dem hat für mich die Zeichenkunst eine besondere Bedeutung. Die Kunst des Zeichnen ist die Grundlage für alle meine Bilder. Überdies ist es eine selbständige Kunstform, bei der sich meine Phantasie und Seele frei bewegen und etwas völlig Neues schaffen kann.